Produktion & Optimierung

Produktion und Optimierung

AMS ZPoint-CI ist ein perfekt zugeschnittener Leitstand mit integrierter MES-Funktionalität. Unternehmensweit können sämtliche Prozessinformation erfasst, visualisiert und beherrscht werden.

Unsere Lösungen sind individuell skalierbar und bieten eine Fülle von Vorteilen: bessere Auslastung und höhere Qualität in der Produktion – bei geringeren Kosten.

Regelkreis_Serienfertigung

Lückenlose Erfassung

MDE / BDE / QDE

Die Datenerfassung ist das Kernstück von AMS ZPoint-CI.

Erst eine detaillierte Erfassung der Produktionsdaten – als integraler Bestandteil der Anlagen – zeigen bestehende Engpässe konsequent und zeitnah auf. Dadurch wird die Grundlage für einen faktenbasierten kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) gelegt.

Mit der Maschinendaten-Erfassung (MDE), Betriebsdaten-Erfassung (BDE) und Qualitätsdaten-Erfassung (QDE) können die Daten aus der Produktion lückenlos erfasst und transparent gemacht werden.

Einheitliche Visualisierung und Analyse

Leitstand / HMI / SCADA / OEE

Transparenz bildet die Grundlage einer effizienten Fertigung. Mit der einheitlichen Visualisierung wird diese Transparenz geschaffen.

Eine durchgängige und erweiterbare Visualisierung: Vom Werker bis zur Produktionsleitung – vom Signal bis zum Warehouse – macht Abweichungen zwischen idealer und momentaner Produktion sofort sichtbar. Überwachung und Steuerung der technischen Prozesse ist problemlos möglich.

Branchenübliche Kennzahlen (z.B. OEE, TEEP, uvm.) werden übersichtlich dargestellt und helfen bei der Vermeidung bzw. Minimierung von Anlagenausfällen und Störungen, Rüst- und Einrichtzeiten, Leerlauf und Stillständen, verringerte Geschwindigkeiten, Qualitätsverlusten und Anlaufverlusten.

Transparenz

Transparenz durch Detail-Analyse und ad-Hoc-Analyse

Transparenz bildet die Grundlage einer effizienten Fertigung. Mit der einheitlichen Visualisierung wird diese Transparenz geschaffen.

Eine durchgängige und erweiterbare Visualisierung: Vom Werker bis zur Produktionsleitung – vom Signal bis zum Warehouse – macht Abweichungen zwischen idealer und momentaner Produktion sofort sichtbar. Überwachung und Steuerung der technischen Prozesse ist problemlos möglich.

Branchenübliche Kennzahlen (z.B. OEE, TEEP, uvm.) werden übersichtlich dargestellt und helfen bei der Vermeidung bzw. Minimierung von Anlagenausfällen und Störungen, Rüst- und Einrichtzeiten, Leerlauf und Stillständen, verringerte Geschwindigkeiten, Qualitätsverlusten und Anlaufverlusten.

Qualitätsdaten im Griff

TQM / CAQ

Steigende Sicherheitsstandards fordern ein hohes und konstantes Qualitätsniveau im Produktionsprozess.

Die gesetzliche Gewährleistung und das Produkthaftungsgesetz verpflichten Anlagenbetreiber zu Einhaltung umfangreicher Bestimmungen. Durch die anlagenübergreifende statistische Prozessanalyse zur Optimierung von Prozess und Produkt kann dieses hohe Qualitätsniveau hergestellt werden.

Die lückenlose Erfassung und Dokumentation aller qualitäts- und prozessrelevanter Daten erfolgt mit AMS QDA-CI. Standortübergreifende Verfügbarkeit aller Qualitätsdaten garantiert Kosteneinsparungen, durchgängige Nachvollziehbarkeit, Auskunftsfähigkeit und bessere Handlungsfähigkeit.

Führende Rezepturverwaltung

Hohe Variantenvielfalt, komplexe Prozesse und ändernde Materialeigenschaften machen eine intelligente Rezepturverwaltung unumgänglich.

Dynamisches und versionierbares Rezepturmanagement bekommt die Variantenvielfalt der Produkte und die Vielfalt der Fertigungsprozesse in den Griff. Transparente Verwaltung der Fertigungsparameter (z.B. Kraft, Temperatur, Druck, etc.) und Abbildung in Baugruppen ermöglichen maximal reproduzierbare Fertigungsvorgänge.

Nachvollziehbare Fertigungsvorgänge sind die Ausgangsbasis für konstante Teilequalität und die Basis für eine erfolgreiche Prozessanalyse.

Nachvollziehbarkeit

Tracability, Tracking und Tracing

Die Qualitätsansprüche steigen ständig. Eine wichtige Grundlage ist es zukünftige Fehler zu vermeiden

Die echtzeitnahe Traceability-Funktion von AMS MES-CI kann nicht nur Fehlerursachen ermitteln, sondern auch Fertigungsabläufe transparent machen. Es stellt blitzschnell fest, ob das Problem ein Produkt-, ein Prozess- oder ein Chargenfehler ist.

Durch die Verknüpfung von Chargen- und Prozessdaten, der Zuordnung der Prozessparameter zu einem einzelnen Bauteil kann vollständige Rückverfolgung (Traceability) gewährleistet werden. Eine ganzheitliche Datenerfassung und eine versionierbare Rezeptur bilden das Rückgrat von Traceability – egal ob upstream oder downstream tracing.

Bidirektionale ERP / PPS Kommunikation

Um eine effektive Informationsinfrastruktur aufbauen zu können ist die Integration bestehender ERP/PPS-Systeme notwendig. Ihre Synergien nutzen diese dann optimal, wenn sie synchron und lückenlos funktionieren.

Intelligente Software-Lösungen verbinden die Geschäfts- und Produktionsebene. Information wird bidirektional ausgetauscht und in definierten Prozessen verarbeitet. ERP Connectoren stellen sicher, dass die Daten systemübergreifend und über den gesamten Geschäftsprozess hinweg stets einheitlich und redundanzfrei sind.

Zahlreiche bereits implementierte Anbindungs-Lösungen und die problemlose Erweiterbarkeit garantieren die problemlose Kommunikation mit marktüblichen und proprietären ERP/PPS-Lösungen.

Alarm Management, Smart Alarming und Hallenspiegel

Mit einem effizienten, in den Leitstand integrierten, Alarm Management lassen sich Risiken in Fertigungsanlagen zuverlässig kontrollieren und minimieren. Der Betrieb wird dadurch nicht nur sicherer, sondern auch wirtschaftlicher.

Die Informationsflut in der Produktion steigt und muss in den Griff bekommen werden. Ziel ist die bessere Handhabung von Alarmen und Meldungen. Konzentration auf das Wesentliche um den Nutzer wieder zu informieren.

Mit den Alarm-Lösungen fokusiert sich der Nutzer wieder auf das Wesentliche. Unterschiedliche Eskalationsstufen, klar definierte Ereignisse und maximale Verfügbarkeit. Mit der CI-Watch oder SMS- bzw. E-Mail-Nachrichten oder dem Hallenspiegel wird der Alarm-Management Lifecycle unterstützt. Durch Reduktion der Reaktionszeiten und Entlastung des Anwenders wird die Effizienz in der Fertigung gesteigert.

Prozessdaten

Live Analyse und Condition Monitoring

Kontinuierliche Zustandsüberwachung und permanente Überwachung von Maschinen und Prozessen erhöht die Maschineneffizienz, reduziert Rüstaufwand und erhöht die Sicherheit.

Der größte Hebel zur Produktivitätssteigerung ist eine hohe Anlagenverfügbarkeit. Mit der Live Analyse können mögliche Fehlerquellen frühzeitig ausfindig gemacht und auch nötige Wartungsarbeiten präventiv durchgeführt werden.

Die Anwender profitieren mehrfach in dem sie die Verfügbarkeit der Anlagen erhöhen, ungeplante Stillstände vermeiden, Betriebskosten senken, Betriebssicherheit erhöhen, Prozessparameter optimieren und Produktqualität sichern.

Kontakt

Mag. Alexander Meisinger, MSc
Verkauf

E-Mail