ÖVIA Kongress 2017

11.10.2017 bis 12.10.2017

31. Internationales Forum für industrielle Instandhaltung

11.10.2017 bis 12.10.2017, Hotel Linsberg Asia, Bad Erlach/Österreich.

Die Vernetzung von Montageanlagen, Produkten und Komponenten und weiteren am Produktionsprozess beteiligten Systemen ist das Merkmal einer Vernetzten Produktion bzw. Instandhaltung. In der diskreten Produktion ist das effiziente Instandhalten von Montageanlagen mit Hilfe intelligenter Datenkonzepte und -analysen ein wichtiges Unterscheidungs-merkmal und birgt hohes Einsparungspotential.

Kurt Gruber (Geschäftsbereichsleitung After Sales) und Alexander Meisinger (Vertrieb Manufacturing Software) werden beim 31. Internationalen Forum für industrielle Instandhaltung in Bad Erlach über die Erfahrungen der STIWA Group berichten und mit Experten aus Wissenschaft und Praxis diskutieren.

Die Prozess-Sicherheit und intelligente Vernetzung aller am Prozess beteiligten Systeme unterstützen dabei jede Instandhaltungsstrategie. Die Grundlage dazu, die Daten als Quelle der Wertschöpfung für Produktion und Instandhaltung zu nutzen, wird bereits beim Anlagenbau gelegt. Werden die richtigen Schritte gesetzt wird eine Steigerung der Gesamtanlageneffektivität um 10 bis 20 Prozentpunkte erreichbar.

Kontakt

Mag. Alexander Meisinger, MSc
Verkauf

E-Mail