39. VDI-Forum für industrielle Instandhaltung

39. Internationales Forum für industrielle Instandhaltung

15. – 16. Mai 2018, Chemie­park Knapsack, Hürth bei Köln

Die Vernet­zung von Monta­ge­an­la­gen, Produk­ten und Kompo­nen­ten und weite­ren am Produk­ti­ons­pro­zess betei­lig­ten Syste­men ist das Merkmal einer vernetz­ten Produk­ti­on bzw. Instand­hal­tung. In der diskre­ten Produk­ti­on ist das effizi­en­te Instand­hal­ten von Monta­ge­an­la­gen mit Hilfe intel­li­gen­ter Daten­kon­zep­te und ‑analy­sen ein wichti­ges Unter­schei­dungs­merk­mal und birgt hohes Einspa­rungs­po­ten­ti­al. Die Prozess-Sicher­heit und intel­li­gen­te Vernet­zung aller am Prozess betei­lig­ten Syste­me unter­stüt­zen dabei jede Instand­hal­tungs­stra­te­gie. Die Grund­la­ge dazu, die Daten als Quelle der Wertschöp­fung für Produk­ti­on und Instand­hal­tung zu nutzen, wird bereits beim Anlagen­bau gelegt. Werden die richti­gen Schrit­te gesetzt, wird eine Steige­rung der Gesamt­an­la­gen­ef­fek­ti­vi­tät um 10 bis 20 Prozent­punk­te erreich­bar.

Vortrag Vernetzte Maschinen – Vernetzte Instandhaltung

2. Veran­stal­tungs­tag, Mittwoch, 16. Mai 2018

  • Vernetz­te Instand­hal­tung: Schnel­ler, flexi­bler, agiler
  • Standar­di­sie­rung, Syste­ma­ti­sie­rung, Normie­rung
  • Erfolgs­fak­to­ren: Kernkom­pe­tenz, System­ar­chi­tek­tur, Daten und Regel­krei­se

Kurt Gruber, Leitung Geschäfts­be­reich After Sales
Ing. Chris­toph Primetz­ho­fer, Leitung Projek­te im Bereich Manufac­tu­ring Software und Key Account Manager
STIWA Automa­ti­on GmbH, Attnang-Puchheim, Öster­reich

Kontakt

Kurt Gruber
Leitung Geschäfts­be­reich After Sales

E‑Mail