Globale IoT-Plattform für die internationale Automotive-Produktion
Motivation

Neben den Produkten werden auf Anlagen auch viele Daten – die das Produkt und den Zustand der Anlage beschreiben – erzeugt. Ziel dabei ist die Sicherstellung einer konstant hohen Qualität und Ausbringung.

Diese Daten sollen zum einen im lokalen Kontext einer Anlage betrachtet werden können und zum anderen auch im globalen Kontext, wenn die Produktbestandteile (weltweit) produziert werden.

Die Art der Betrachtung kann sich mit der zunehmenden Automatisierung von der Analyse im Anlagenkontext zur globalen Analyse weiterentwickeln.

Diese Weiterentwicklung soll die im Hintergrund eingesetzten technischen Systeme bestmöglich unterstützen.

Aufgaben

Folgende Tätigkeiten sind im Zuge des Projektes durchzuführen sowie in der wissenschaftlichen Arbeit festzuhalten:

  • Requirement-Engineering
  • Technologierecherche
  • Evaluierung passender Datenmodellierungs-Patterns
  • Sichten verschiedener Arten und Kombinationen von Datenspeichertechnologien (relationale Datenbanken bis hin zu NoSql und NewSql Technologien)
  • Abschließende Umsetzung einer Teilfunktionalität als durchgängiger, lauffähiger „Proof Of Concept“-Prototype
Ziele
  • Entwicklung einer schlanken Architektur
  • Hoher Wiederverwendungsgrad in der Entwicklung: Ein großer Teil der fachlichen Objekte und Funktionalitäten soll – einmal entwickelt – in den verschiedenen Ausbaustufen des Systems zur Verfügung stehen
  • Entwicklung eines System- und Verteilungskonzepts um die Forderung nach Skalierbarkeit, Performance und Kosteneffizienz abbilden zu können

Jetzt bewerben

Anstellung: Globale IoT-Plattform für die internationale Automotive-Produktion

Besten Dank für die Einreichung Ihrer Bewerbung. Wir werden in Kürze Kontakt mit Ihnen aufnehmen.

Noch Fragen zur Arbeit?