Kleben als Fertigungstechnologie für Komponenten im Hochleistungs-Anlagenbau
Beschreibung

Bei der Entwicklung unserer Standardkomponenten wie Handlings-, Transport- und Zuführsysteme, gewinnt neben den bestehenden Verbindungstechnologien, die Technologie des Klebens immer mehr Bedeutung. Für eine effiziente Montage ist eine zuverlässige und dauerhafte Verbindung von Bauteilen unerlässlich. STIWA will zukünftig die Vorteile der Klebetechnologie bei der Neu- und Weiterentwicklung ihrer Systeme vermehrt einsetzten und ist bestrebt hier im Vorfeld umfangreiches Know-How aufzubauen. Thema der Diplomarbeit ist es, einen umfassenden Überblick zu bekommen wie aktuell der Stand der Technik ist und welche Klebetechnologien zukünftig für einen Einsatz in STIWA geeignet sind.

Aufgaben und Ziele

Folgende Tätigkeiten sind im Zuge des Projektes durchzuführen, sowie in einer wissenschaftlichen Arbeit festzuhalten:

  • Umfangreiche Recherche zum Stand der Technik
  • Potentialbewertung der verschiedenen Klebeverfahren für den Einsatz im STIWA-Standard
  • Erstellung einer Entscheidungs- und Auswahlmatrix für die Systementwicklung
  • Aufzeigen von Gefahrenpotentialen bei der Herstellung von Klebeverbindungen in der Produktion
  • Erarbeitung eines Grundkonzepts für die Qualifizierung unserer Mitarbeiter
Chance auf Festanstellung

Die erfolgreiche Ausarbeitung des Diplomthemas bietet eine gute Chance auf eine nachfolgende Festanstellung in der STIWA Group.

Jetzt bewerben

Anstellung: Kleben als Fertigungstechnologie für Komponenten im Hochleistungs-Anlagenbau

Besten Dank für die Einreichung Ihrer Bewerbung. Wir werden in Kürze Kontakt mit Ihnen aufnehmen.