Stellenbezeichnung
Schikanendesigner
Motivation

Eine Kernkompetenz der STIWA Group ist das lagerichtige Bereitstellen von Schüttgut für die Montage komplexer Baugruppen in der Hochleistungsautomation. Für das
Vereinzeln des Schüttguts als auch zur Stückgutförderung werden branchenübergreifend Vibrationsförderer eingesetzt. Mittels kleinen periodischen Vibrationen – auch als
Mikrowurfprinzip bezeichnet – wird das Fördergut über eine spezifisch konstruierte Förderstrecke, der Schikane, in eine gerichtete Bewegung versetzt, sortiert und lagerichtig positioniert.

Aktuell wird die Schikane einer Zuführung für jedes neue Förderteil eigens entwickelt. Dieser Vorgang ist empirisch und daher zeitaufwändig und teuer. Das Know-how dafür
ist zur Zeit in den Köpfen unserer Experten verankert. Zukünftig soll dieses Wissen gespeichert werden. Unterstützt durch Simulation soll zudem der Entstehungsprozess einer
Schikane so weit wie möglich automatisiert werden.

Ziel

In einem automatisierten Vorgang für die Erstellung einer Schikane sehen wir riesiges Einsparungspotential. Daher besteht die erste Tätigkeit darin, dass vorhandene Expertenwissen zu erfassen und ein Regelwerk zu formulieren. Diese Informationen sollen in weiterer Folge der bereits vorhandenen Simulation zugänglich gemacht werden, letztlich mit dem Ziel eine autonome Schikanendesigner-Software zu entwickeln.

Inhalte
  • Die existierenden Methoden und das Expertenwissen im Förderstreckenbau erfassen
  • Die Methoden als Algorithmen formulieren und als Regelwerk speichern
  • Erarbeitung von Strategien, wie diese Algorithmen für die Simulation verfügbar gemacht werden können
  • Vergleich zum manuellen Entwurf herstellen
Close modal window

Anstellung: Schikanendesigner

Besten Dank für die Einrei­chung Ihrer Bewer­bung. Wir werden in Kürze Kontakt mit Ihnen aufnehmen.