Automatische Absicherung der Datenqualität für Produktions-IoT-Systeme
Motivation

In einem Anlagenprojekt werden in Projektierung, Hardware- und Softwarekonstruktion, Montage und Inbetriebnahme diese Teile zu einem funktionierenden Ganzen kombiniert. Die Software, insbesondere das Fertigungsleitsystem, stellt hierbei ein wesentliches Bindeglied zwischen den Einzelfunktionen der Anlage dar. Unser Fertigungsleitstand, der u.a. die Datenerfassung von Maschinen und Qualitätsdaten in der automatisierten Serienfertigung abdeckt, erzeugen eine sehr große Menge an Daten. Diese Daten werden von unserem Produktionsleitstand in Datenbanken und anderen Datenspeichern abgelegt. Die Produktion eines einzelnen Teils soll definierte Spuren in diesen Daten hinterlassen. Programmfehler, in den Daten bereitstellenden Echtzeit-Systemen, können falsche oder fehlende Daten verursachen.

Aufgaben
  • Finden passender Verfahren und Algorithmen
  • Prototypische Implementierung dieser Verfahren und Algorithmen, um einen Großteil von Fehlern automatisiert zu erkennen
  • Konsistenzprüfungen innerhalb der Daten (z. B. es sind keine Qualitätsdaten zum Teil entstanden obwohl kein Stillstand an der Anlage erkannt wurde)
  • Suche nach ungewöhnlichen Mustern (z. B. es wurde eine außergewöhnliche Menge an teilebezogenen Daten in einem zu kurzen Zeitraum produziert)

Die technischen Werkzeuge (Bibliotheken, Programmiersprachen) sind frei wählbar. Besonders der Einsatz von unscharfen Suchverfahren sollte in Betracht gezogen werden.

Anstellung: Automatische Absicherung der Datenqualität für Produktions-IoT-Systeme

Besten Dank für die Einreichung Ihrer Bewerbung. Wir werden in Kürze Kontakt mit Ihnen aufnehmen.

Noch Fragen zur Arbeit?