Automation Manufacturing Software
Manufacturing Logo

Volles Haus und beste Stimmung bei den STIWA Open Days in Gampern: Mehr als 4.500 Besucher erlebten High-Tech aus nächster Nähe!

Unglaubliches Interesse bei den ersten STIWA Open Days am vergangenen Wochenende: Mehr als 4.500 Besucher kamen ins Produktionswerk nach Gampern, um sich über modernste High-Tech-Maschinen und Innovationen aus dem Hause STIWA zu informieren.

Beeindruckt vom enormen Interesse der so zahlreichen Besucherinnen und Besucher zeigten sich STIWA Holding GmbH Geschäftsführer Peter Sticht, STIWA Automation Geschäftsführer Michael Fuchshuber sowie STIWA Advanced Products Geschäftsführer Josef Brandmayr. „Wir möchten uns bei den zahlreichen Besuchern herzlich bedanken: Dass sie alle unserer Einladung gefolgt sind, sich STIWA-High-Tech aus nächster Nähe anzusehen, ist für uns eine besondere Auszeichnung und ein Beleg dafür, dass STIWA als Familienunternehmen in der gesamten Region stark verwurzelt ist“, so die drei Geschäftsführer unisono. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzten dabei auch die Gelegenheit, Familien, Freunden und Bekannten ihren Arbeitsplatz beim Rundgang durch das gesamte Produktionswerk aus nächster Nähe zu präsentieren. Zudem war es für die zahlreichen Besucher die ideale Gelegenheit, sich über die vielfältigen Jobs der Zukunft bei STIWA umfassend zu informieren.

 

50 Jahre Erfolgsgeschichte

Ein besonderes Highlight war die für diese Veranstaltung errichtete Dauerausstellung „50 Jahre STIWA Erfolgsgeschichte“: Dabei konnten sich die Besucher über die vergangenen fünf erfolgreichen Jahrzehnte des Unternehmens informieren und zahlreiche Maschinen und viele Exponate aus den Anfängen der Firmengeschichte begutachten. Firmengründer Walter Sticht war dabei federführend an der Organisation beteiligt und führte gemeinsam mit seiner Frau Herta die zahlreichen Besucher persönlich mit der einen oder anderen Anekdote durch die Ausstellung.

 

Konsequenter Zukunftskurs

„Die Open Days waren für uns eine ideale Gelegenheit, die STIWA Group mit ihrer technologischen Vielfalt einem großen Publikum vorzustellen. Und um zu zeigen, dass wir mit unserem Ansatz „global Denken, lokal Handeln“ die richtige Antwort in der aktuell sehr herausfordernden Zeit haben. Gerade die jüngste Vergangenheit – Stichwort Ukraine-Krieg, unterbrochene Lieferketten, massiv gestiegene Rohmaterial- und Energiepreise – hat gezeigt, dass die Globalisierung neu gedacht werden muss. Es wird wieder zunehmend wichtiger, „in den Märkten für die Märkte“ zu produzieren“, so Brandmayr und Fuchshuber. Mit neuen, innovativen Technologien können nicht nur deutliche Kosteneinsparungen erzielt werden, mit ihrer Automations- und Produktionsexzellenz sowie regionaler Ausrichtung hat STIWA zudem die richtigen Antworten für die Zukunft. Diesen Weg wird das Unternehmen auch in Zukunft konsequent weitergehen.

Hadmar Hölzl
Corporate Communications

Quick Contact