Automation Manufacturing Software
HTL Days bei STIWA in Attnang

High-Tech hautnah: 400 Schüler bei den „HTL Days at STIWA“

Spannende Einblicke in die High-Tech-Welt der Automation bot die STIWA Group mehr als 400 HTL-Schülerinnen und Schülern bei den „HTL Days at STIWA“ am 15. und 16. September in der Firmenzentrale in Attnang-Puchheim.

Spannende Einblicke in die High-Tech-Welt der Automation bot die STIWA Group mehr als 400 HTL-Schülerinnen und Schülern bei den „HTL Days at STIWA“ am 15. und 16. September in der Firmenzentrale in Attnang-Puchheim.

 

„HTLs zählen für uns zu den wichtigsten Bildungspartnern. Sie bilden die Fachkräfte aus, die wir im Maschinenbau, der Produktion und Softwareentwicklung brauchen. Uns freut es daher sehr, dass acht Schulen aus drei Bundesländern unserer Einladung gefolgt sind“, sagt Michael Fuchshuber, Geschäftsführer der STIWA Automation GmbH.

Bei einem Rundgang durch das Werk boten STIWA-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – selbst HTL-Absolventen – Praxis-orientierte Einblicke in die technischen Fachbereiche des Unternehmens. Kernkompetenzen wie Zuführtechnik, Lasertechnik und Verfahrensentwicklung sowie neueste Entwicklungen in den Bereichen Simulation und 3D-Druck standen dabei im Mittelpunkt. Die Jugendlichen nutzten intensiv die Gelegenheit Fragen zu stellen, um so eine klarere Vorstellung der künftigen Berufsbilder zu erhalten – war es doch für einige Klassen die erste Exkursion nach fast drei Jahren Corona-bedingter Pause.

„Es ist uns bei STIWA ein großes Anliegen, den Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern die Technik von morgen aus erster Hand zu vermitteln und so die Verbindung zwischen Schule und Industrie weiter zu stärken. Die HTL Days waren dafür die ideale Gelegenheit“, sagt Fuchshuber.

 

Fotos (credit: STIWA Group):

Norbert Langeder
BEREICHSLEITER KOMMUNIKATION & MARKETING

Quick Contact