Automation Manufacturing Software
Software Logo

STIWA: Partner bei FFG-Forschungsprojekt Interactive

Künstliche Intelligenz in der Produktion der Zukunft

Im zweijährigen Forschungsprojekt Interactive geht es um die Frage, wie mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz die Qualität der Produktion verbessert werden kann. STIWA arbeitet maßgeblich daran mit, die Grundlagen für ein Machine Learning Modell zu etablieren, das sich durch das Feedback der User weiterentwickelt und optimiert.

 

Neuartige interaktive Lernmethoden

Ziel des Projektes im Rahmen der Österreichischen Forschungsförderungs-gesellschaft ist die Erforschung und Entwicklung neuartiger interaktiver Lernmethoden, die den Menschen in den maschinellen Lernprozess einbeziehen. „Damit soll die Verständlichkeit und Akzeptanz der Aussagen erhöht und dem Bediener gleichzeitig die Möglichkeit gegeben werden, die Algorithmen selbständig zu ändern und weiterzuentwickeln. Basis dafür ist eine maßgeschneiderte Aufbereitung der relevantesten Daten sowie eine intuitive und effiziente Darstellung im User-Interface, um dem Bediener das Feedback so einfach wie möglich zu gestalten“, erklärt Data-Scientist Stefan Stricker, der von Seiten STIWA Group dieses Projekt maßgeblich begleiten wird.

Machine Learning Modell

Der im Rahmen von Interactive entwickelte Prototyp basiert auf den Daten von zwei industriellen  Anwendungsfällen. Wesentlich dabei ist, dass die Daten der beteiligten Anlagen gesichert lokal bleiben und nur Modelldaten im Algorithmus vereint werden, so Stricker: „Das schafft die Grundlage für die Etablierung eines gemeinsamen, robusten Machine Learning Modells, das sich durch die Einbindung unterschiedlichster industrieller Anwendungsfälle weiterentwickelt und optimiert.“

 

Eigene Homepage informiert über Projektfortschritt

Das Austrian Institute of Technology (AIT), die Siemens AG und der Kühlmöbel- und Kältetechnik-Anbieter Hauser GmbH sind die Partner in diesem Forschungsprojekt, das auf zwei Jahre ausgelegt ist. Eine eigene Website informiert laufend über den Projektfortschritt: www.interactive-project.info

Quick Contact